Die Angelsaison / Herbst
English
Deutsch
Mittwoch, 20.10.2021

Wo angelt man in Irland; Teil I

Alles was der Angler ueber Donegal wissen muss.

Viel zu hoch für die Fliege


August: ein Herbstmonat und der “Soldier Palmer”.

Dietrich Bohnhorst und ein schöner August Grilse.

In den meisten Teilen Europas wird der August als Hochsommer betrachtet.  Temperaturen sind hoch und goldene Getreidefelder wiegen leicht in sommerlicher Brise.  In Irland gilt der August als erster Monat des Herbstes.  Zwar sind die Temperaturen noch relativ hoch, aber der August ist hier ein ziemlich nasser Monat, besonders an der Westküste.  Das ist was der Angler will und da will der Angler sein, weil viel Wasser in den Fluessen ist und die Lachse ziehen.  Normalerweise.

Trotzdem gehen die meisten von uns davon aus, daß die Lachsangelei im Sommer stattfindet, aber genau genommen ist es ein Zeitvertreib im Herbst.  Na ja, dieser harmlose Zeitvertreib ist eigentlich eine abhängig machende Passion.  Du musst einfach draussen sein, am Fluß entlang gehen, hier und da ein paar Wurf machen, an den so unglaublich fängig aussehenden Pools angelst du mit Nachdruck und Konzentration etwas länger und fragst dich, ob heute wohl überhaupt etwas passiert.
Du wirst Freunde und Kollegen treffen, hörst was die zu sagen haben, siehst zu was die so machen; haben sie Erfolg, machst du das Gleiche, wenn nicht, versuchst du was ganz Anderes.  Ausserdem hast du ja sowieso deine Vorlieben was Fliegenmuster und Angelmethoden betrifft.

Ray Robinson an einem Donegal Spate River.

Während der 80er und 90er Jahre benutzten Ray Robinson und ich große "Soldier Palmer" um Lachse in den Fluessen Der Grafschaft Donegal zu fangen.  Aus einem unbekannten Grund haben wir die Fliege aber einfach vergessen, haben mit Masquerade, Shrimp Fly und modifizierten Bibios gefischt.
Im Jahr 2013 wurde dann eine schwache Erinnerung wieder lebhaft: kannst du dich an den Soldier Palmer erinnern? Da haben wir viele Fische drauf gefangen.
Also habe ich mal wieder ein paar gebunden, wir haben damit gefischt und gleich gut gefangen.  Der Palmer läuft demnach immer noch, und warum auch nicht?
Wenn nun im späten August der Herbst wirklich ankommt, dann ist Soldier Palmer Zeit.  Die Tage sind schon deutlich kürzer geworden, etliche der gefangenen Lachse sind "coloured" und sollten darum zurückgesetzt werden.  Da nun der Soldier Palmer generell auf Einzelhaken gebunden wird, verursacht er keine oder kaum Verletzungen des Fisches.  Auf der anderen Seite sind die "Single Irons" aber auch groß genug heftige Fische sicher zu landen.  Willst du mit zwei Fliegen angeln, kombiniere den Soldier Palmer mit der "Black Widow", ebenfalls auf Einzelhaken gebunden.  Und dann ist es überhaupt kein Problem tolle Lachs-Angeltage zu erleben.


Ein toller Angeltag in Donegal



Wenn im Herbst die Blaetter fallen

Fuer den Lachs -und Forellenangler in Irland kommen Oktober und die Schonzeiten immer viel zu frueh.  Ein weiters Angeljahr scheint wieder zu Ende zu sein.
Man koennte sich jetzt um die Ruten und Rollen kuemmern, sie oelen und fetten, den ganzen Kram auf den Boden oder in den Schuppen bringen.  Das naechste Fruehjahr, wenn alles wieder gebraucht wird, schein ewig weit entfernt.

Als junger Mann auf einem Donegal See.

Die Geraetepflege erledigt, koennte man mal ueberlegen was der Winter so angelmaessig zu bieten haette:
a) die Fliegen zaehlen
b) traurig sein und die Melancholie reinlassen
c) Angelfilme anschauen, auf DVD
d) Angelbuecher -und Magazine lesen
e) Fliegen binden
f) von grossen Fischen und deren Fang (tag) traeumen
g) angeln gehen, auf Hecht und Barsch.

Ich weiss, dass viele Angler, besonders in Irland, nicht besonders scharf auch Hecht und Hechtangeln sind.  Diese Raubfische zu fangen kann aber sehr aufregend und herausfordernd sein.  Das richtige Wasser zu finden sollte weder Problem noch Entschuldigung sein.
Wenn Sie nicht gerade im aussersten Nordwesten Irlands leben, haben Sie keinen weiten Weg zum naechsten Hechtwasser.  Von ein paar Kuestenregionen mal abgesehen sind Hecht und Barsch sehr verbreitet, leben in den Fluessen und Seen des maechtigen Shannon-Erne Komplexes ebenso wie in zahllosen kleineren Baechen, Fluessen und Seen.
Manche leben in naehrstoffarmen, sauren Moorseen, andere im Ueberfluss des Kalksteinwassers.  Manche werden in kurzer Zeit dick und fett, andere finden kaum Nahrung und wachsen langsam zu duennen, langen Monstern heran.
Was sie alle gemeinsam haben ist: Oktober, November und Dezember sind die besten Monate auf sie zu angeln.  Hecht und Barsch sind zu dieser Jahreszeit in "top form".
Ausserdem sind Seerosen und andere Wasserpflanzen schon so weit abgestorben, dass man nicht mit jedem Wurf Gruenzeug faengt.

Kunstkoeder, wie Streamer, Blinker und Spinner in den verschiedensten Formen, Groessen und Farben sind wohl die effektivsten Dinge, um Hecht und Barsch zu fangen.
Es sei denn, Sie wollen es mit dem toten Koederfisch probieren.  Hering und Makrele funktionieren uebrigens sehr gut.
Zurueck zu den Kunstkoedern: Effzettblinker, 16 bis 30 Gramm, in Silber oder Silber/Gold sind, meiner Meinung nach,  die besten zum Hechtfang.

Zu den kleinen Spinnern fuer den Barsch: fast alles laeuft.  Silber -oder Kupferkoerper mit roetlichen oder gruenlichen Blaettern sind genau richtig.  Allerdings sollten sie von guter Qualitaet sein, damit sie leicht drehen.

Egal ob Sie Hechte vom Boot oder vom Ufer aus fangen wollen, das Geraet sollte stabil und stark sein.  Schnuere von 7 bis 15 Kilo Tragkraft auf einer guten Stationaerrolle, an einer Rute die Wurfgewichte von 40 Gramm oder mehr aushaelt, sind genau richtig.
Der grosse Kescher sowie eine Loesezange, um den Haken aus einem zaehnestarrenden Hechtmaul heraus zu bekommen, sind ebenso notwendig wie das Stahlvorfach.  Benutzen Sie es.  Auch wenn Sie "nur" mit kleinen Spinnern auf Barsch fischen.  Sehr oft werden die auch von Hechten in der 2 bis 4 Kiloklasse genommen und die haben ueberhaupt kein Problem eine Angelschnur durch zu beissen.

Normalerweise wird also fuer die Barschangelei viel feineres Geraet benutzt.  Die zu erwartenden Fische sind oft nur handtellergross und verlangen kein schweres Geschuetz.  Jedenfalls nicht in Irland.

Nun, einige Angler moegen es langweilig finden mit feinem Geraet auf kleine Fische zu angeln; aber Barschfillets sind eine Delikatesse (nur die Schweizer scheinen das zu wissen) und wenn dann "versehentlich" ein guter Hecht genommen hat, wird das eine ganz aufregende Sache.

Allso, wenn die Lachs -und Forellensaison vorbei ist, wenn der Winter schon fast an die Tuer klopft, dann hole ich mein Hecht -und Barschgeraet aus dem Schrank und angele die Herbstmelancholie einfach weg.




Hecht auf Streamer